Finanzexperte24


Einlagensicherung

 

Jeder möchte sein Bankguthaben in sicheren Händen wissen und hat sicherlich schon darüber nachgedacht, was passiert bei einer Bankenpleite oder ähnlichem. Aus diesem Grunde und zum Schutz der Geldanlage gibt es die Einlagensicherung, siehe auch unter https://www.ing-diba.de/kundenservice/sicherheit/einlagensicherung/

 

Oftmals haften Bankgruppen gegenseitig, da sie meist Teil eines Konzerns sind. Aber es gibt auch die gesetzliche Einlagensicherung. In Deutschland ist das das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz. Geschützt sind dadurch alle Einlagen bis maximal 100 000 Euro und 90 % der Verbindlichkeiten aus Aktiengeschäften bis zu 20 000 Euro. Dieses Gesetz gilt aber nur für deutsche Banken, nicht für ausländische Banken die nur Niederlassungen in Deutschland haben. Weiterhin haben aber deutsche Banken aber auch noch für andere Sicherheiten gesorgt. Eine weitere Einlagensicherung ist der Einlagensicherungsfond. Dies bieten Banken auf freiwilliger Basis und neben der gesetzlichen Sicherung noch an. Das geschieht, damit sich Kunden deutscher

Deutsche Banken bieten ihren Kunden wirklich gute Sicherheitsleistungen. So können Sie sich ganz sicher sein, dass Ihr Geld in guten Händen ist und auch bei einer Bankenkrise nicht verloren sein wird.

 

Unter ING DiBa Einlagensicherung erfahren Sie noch mehr darüber. Es lohnt sich auf jeden Fall sein Geld bei einer Bank zu guten Konditionen anzulegen, denn hier ist es sicher und vermehrt sich quasi von selbst, durch gute Verzinsung.

 

Die Bank Ihres Vertrauens wird Sie da aber sicher gut beraten und Ihnen auch gern nochmal alle Einzelheiten zum Thema Einlagensicherung erläutern. So steht einer Geldanlage nichts mehr im Weg und Sie können trotzdem beruhigt schlafen, denn bei Ihrer Bank ist Ihr Geld in guten und sicheren Händen.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!